Was merke ich mir besonders leicht?

Im Hauptraum der Kirche Karlskirche Volders - Reliquienbehälter


Auf den Altären siehst du Reliquienbehälter. Reliquien sind Reste von verstorbenen Heiligen, meist Knochen. Diese Heiligen sollen bei Gott für uns Hilfe erflehen. Wir beten zu diesen Heiligen und verehren sie. Gott soll uns in Not und bei Krankheiten helfen. Diese Knochen sind meist in weiße Tücher eingehüllt und mit Bändern verziert.

Wenn du hinter den rechten Seitenaltar schaust, siehst du die einstige Wandgestaltung. Außerdem kannst du erkennen, dass die Altäre aus Holz gemacht sind. Marmor wäre viel zu teuer gewesen.

Auf dem rechten Seitenaltarbild hat der Maler Hippolyt Guarinoni dargestellt - es ist der kräftige Mann rechts unten im schwarzen Mantel.

Karlskirche Volders - alte Wandgestaltung hinter dem Franziska-Romana-Altar Karlskirche Volders - Altarblatt des Franziska-Romana-Altars mit H. Guarinoni rechts unten

Karlskirche Volders - Grabplatte H. GuarinoniVor dem rechten Seitenaltar ist im Boden eine weiße Grabplatte eingelassen. Sicherlich findest du dort den Namen Hippolyt Guarinoni. Hier ist er mit seiner zweiten Gattin begraben. Die Inschrift ist in Latein abgefasst: ... MEDICUS HIPPOLYTUS QUARINONIUS ... (Arzt Hippolyt Guarinoni).

An verschiedenen Stellen der Wand kannst du Stuck entdecken. Es handelt sich dabei um eine Masse aus Gips, Sand und Kalk, die mit Wasser vermischt und oft auch gefärbt wird. Die Stuckmasse wird dann in vorgefertige Formen gegossen und nach dem Trocknen an der Wand befestigt. Sie kann aber auch noch im weichen Zustand auf die Wand aufgetragen und dort geformt werden. Mit Stuck lassen sich vor allem bewegte Formen leicht darstellen.

Im Hochaltarbild teilt der hl. Karl Borromäus die Kommunion an Pestkranke und Sterbende aus. Um ihn herum sind Pestkranke. Manche winden sich im Todeskampf, andere flüchten. Einer Mutter wird das Kind entrissen.

Karlskirche Volders - Stuck

Karlskirche Volders - Engel aus StuckBesonders nett sind die zahlreichen Engel gestaltet. Wo kannst du welche finden? Schau ganz genau! Auch im Fresko hat Martin Knoller Engel gemalt, große und kleine. Manchmal sind nur Köpfe dargestellt, die Flügel haben. Engel sind Himmelsboten und sind in Kirchen immer wieder zu finden. Ein berühmter Kirchenmann hat die Meinung vertreten, dass während des Gottesdienstes unsichtbare Engel anwesend seien und die Gebete der Menschen zum Himmel tragen.

Auch beim großen Kuppelfresko kannst du viele interessante Darstellungen finden. Schau im Kapitel darüber nach.