Wir gehen in die Kirche hinein

Gar nicht so leicht, die schwere Holztüre zu öffnen, oder? Wenn Karlskirche Volders - Eingangsportaldu auch die Glastüre aufgemacht hast, befindest du dich im Vorraum. Schau dich nur um, da gibt es viel zu sehen.

Links und rechts ist je eine Kapelle angebaut. Es handelt sich dabei um Grabkapellen von adeligen Familien. Links liegen Mitglieder der Familie Fieger begraben, rechts Mitglieder der Familie Stachelburg. In diesen Kapellen sind auch Kunstwerke zu sehen.

Rechts siehst du in einer Nische den Stein des Gehorsams, und über dir an der Decke kannst du in einem Fresko den hl. Karl Borromäus mit dem jungen Hippolyt Guarinoni erkennen. Inzwischen weißt du ja schon, wer diese beiden Personen sind.

Karlskirche Volders - Hauptraum

Natürlich ist für dich das große Gitter aufgesperrt worden. Wir gehen ein paar Schritte weiter in den Hauptraum der Kirche. Stelle Karlskirche Voldersdich genau in die Mitte des Raumes unter die Laterne, das ist der Aufsatz der Kuppel. Und nun drehen wir uns langsam im Kreis. Da sind insgesamt drei Altäre, jener ganz vorne ist der Hochaltar. Auf jedem Altar kannst du Bilder und Statuen entdecken. Weiters kannst du noch die Kanzel und zwei Türen sehen, eine führt in die Sakristei, die andere zur Orgel hinauf. Wenn du deinen Blick nach oben wendest, siehst du hinten die prächtige Orgel und über den Altären das herrliche Kuppelfresko. An der höchsten Stelle der Kuppel dringt das Licht durch die Laterne in den Raum.

Nimm dir Zeit und suche einige Einzelheiten: Engelsfiguren, Grabplatten, Kerzenleuchter, Heiligenfiguren u. a.